Personal / Recht

Entwicklung einer ressourcenoptimierten Personaleinsatzplanung

Der Kunde

Der Auftraggeber ist ein europaweit tätiges, mittelständisches Unternehmen aus dem Emsland mit mehr als 200 Mitarbeitern. Das Unternehmen zeichnet sich durch ein familiäres Arbeitsklima mit direkten Kommunikationswegen aus. Das Leistungsspektrum umfasst die Herstellung von Nährstoffen für die Nahrungs- und Lebensmittelindustrie.

Die Aufgabenstellung

Aufgabe war, nach den Erkenntnissen aus dem vorangegangenen Projekt „Personalstrukturanalyse“ eine ressourcenoptimierte und zukunftsfähige Personaleinsatzplanung zu entwickeln.

Die eingesetzten Methoden

Im ersten Schritt erfolgte eine Aufnahme der zukünftigen Anforderungen wie beispielsweise Arbeitszeiten und Schichtstärke an den zu entwickelten Schichtplan. Bei der Erstellung des Schichtplans wurde zur Minderung der Krankheitstage auf eine weitgehend gleichmäßige Verteilung der Schichten geachtet, um längere Erholungsphasen für die Mitarbeiter zu ermöglichen.

Das Ergebnis für den Auftraggeber

Der Auftraggeber erhielt eine ressourcenoptimierte Personaleinsatzplanung. Das neue Schichtsystem reduzierte Überstunden der Mitarbeiter auf ein Mindestmaß, so dass ein hohes fünfstelliges Einsparungspotential aufgedeckt wurde.

Die langfristige Planung bietet den Mitarbeitern längere Erholungsphasen zwischen den Schichtfolgen sowie eine langfristige Urlaubsplanung. Für eine Senkung des Krankenstandes sind gute Voraussetzungen getroffen worden. Zukünftige Kapazitätserweiterungen können weitestgehend durch den bestehenden Personalbestand getragen werden.