Personal / Recht

Europaweite Rekrutierung von Fachkräften

Der Kunde

Der Auftraggeber ist eine erfolgreiche international tätige Unternehmensgruppe. Das Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung und Realisierung von integrierten, ganzheitlichen Systemlösungen in den Bereichen Logistics, Engineering sowie Technics & Quality.

Die Aufgabenstellung

Aufgabe war es, mehr als 40 qualifizierte Fachkräfte für das Unternehmen innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten zu rekrutieren. Die CPEM begleitete federführend den gesamten Personal-Beschaffungsprozess, vom Stellenprofil bis zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages.

Aufgrund des Fachkräftemangels im Nordwesten Deutschlands war die Rekrutierung einer so hohen Anzahl an Fachkräften nur im Ausland möglich.

Die eingesetzten Methoden

In einem ersten Schritt wurde eine Analyse potentieller EU-Länder unter Berücksichtigung verschiedener Recruiting-Kriterien wie Arbeitslosenstruktur, Einkommensstruktur und vorhandene Qualifikationen durchgeführt. Nach Auswahl des als geeignet erscheinenden Landes wurde vor Ort mit Unterstützung von Netzwerkpartnern ein Recruitierungs-Standort zur Überprüfung der potentiellen Bewerber auf ihre Qualifikationen aufgebaut.

Vor Ort wurden in Tageszeitungen Stellenanzeigen geschaltet, anschließend Bewerber getestet. Nach erfolgreich bestandener Prüfung wurde den Bewerbern ein Arbeitsvertrag nach deutschem Standard zur Unterzeichnung übergeben und die Anreise nach Deutschland organisiert.

Das Ergebnis für den Auftraggeber

In weniger als den geforderten drei Monaten stand dem Auftraggeber die gewünschte Zahl qualifizierter Fachkräfte zur Expansion seines Geschäftszweiges zur Verfügung. Das Unternehmen ist weiterhin äußerst erfolgreich, konnte seine Tätigkeiten in dem besagten Geschäftsfeld ausweiten.