Unternehmenssteuerung / Management

Auswahlverfahren für ein zukunftsfähiges Zeitmanagement-System

Der Kunde

Auftraggeber ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem Bereich Schiffs- und Stahlbau mit Sitz im nördlichen Emsland. Kerngeschäft ist die auftragsbezogene Fertigung von Schornsteinen, Masten, Blöcken, Sektionen sowie Sonderstahlbauten für Schiffe aller Größen, vom Fischkutter bis hin zum Kreuzfahrtschiff.

Die Aufgabenstellung

Aufgrund stark ansteigender Mitarbeiterzahlen in allen Bereichen der Unternehmensgruppe erachtete es das Management für notwendig, die eingesetzte Software zur Arbeitszeiterfassung und –abrechnung hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit kritisch zu prüfen.

Im Rahmen einer Marktrecherche sollten alternative Systemanbieter identifiziert und deren Produkte mit der bereits eingesetzten Softwarelösung verglichen werden.

Die Bearbeitung erfolgte zusammen mit einem renommierten Lehrbeauftragendes Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Emden / Leer.

Die eingesetzten Methoden

Basierend auf den in einem vorab erstellten Lastenheft definierten Kriterien und nach Abschluss der umfangreichen Marktrecherche wurden in einem mehrstufigen Prä-Qualifizierungsverfahren fünf geeignete Systemanbieter zu einer Inhouse-Präsentation ihrer Systeme eingeladen.

Im nächsten Schritt hatten drei dieser Anbieter die Möglichkeit, ihre Erstangebote weiter zu verfeinern und im Rahmen einer Angebotspräsentationdetailliert vorzustellen.

Neben funktionalen Kriterien flossen somit auch betriebswirtschaftliche Kenngrößen in die Systembeurteilung ein.

Das Ergebnis für den Auftraggeber

Das Projektteam, bestehend aus der Hochschule Emden/ Leer und der CPEM, empfahl dem Management des Auftraggebers, die genutzte Systemlösung auch zukünftig einzusetzen. Dieser Anbieter hatte sich gegen anfangs über 50 alternative Systemlösungen durchsetzen können.

Auf Basis des erstellten Lastenheftes konnte der Systemanbieter seine Softwarelösung weiter spezialisieren und den wachsenden Bedürfnissender gesamten Unternehmensgruppe besser anpassen.