Organisation / Prozesse

Einführung eines Verkehr-Leitsystems

Der Kunde

Der Auftraggeber ist eine sehr erfolgreiche, international tätige Unternehmensgruppe. Das Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung und Realisierung von integrierten, ganzheitlichen Systemlösungen in den Bereichen Logistics, Engineering sowie Technics & Quality.

Die Aufgabenstellung

Auftrag war es, die Verkehrsleitung durch die Einführung einer Verkehrsleiter-Infrastruktur (VLI) sicherzustellen.

Der Auftraggeber wünschte, über die VLI alle Fahrzeuge und Fahrer in einer einheitlichen und transparenten Organisationsform zu führen, dies unter Einhaltung gesetzlicher Vorgaben.

Die eingesetzten Methoden

In einem ersten Schritt wurde ein Anforderungsprofil erstellt, das die geforderten Fähigkeiten und Kenntnisse eines externen Verkehrsleiters beinhaltet. Nach durchgeführter Recherche und Vorauswahl wurde gemeinsam mit der Geschäftsführung ein Verkehrsleiter beauftragt.

Im Anschluss wurde eine Ist-Analyse in Bezug auf das Instandhaltungsmanagement der Fahrzeuge, auf die Überprüfung der Beförderungsverträge, die Disposition der Ladungen sowie auf die Kommunikation mit den zuständigen Behörden durchgeführt.

Die CPEM begleitete den gesamten Prozess, von der Suche eines geeigneten Verkehrsleiters über die abschließende Handlungsempfehlung bis hin zur Umsetzung der Verkehrsleitung.

Das Ergebnis für den Auftraggeber

Durch die Projektumsetzung konnte die Qualität der Transportdienstleistungen erheblich verbessert werden. Verträge und Unbedenklichkeitsbescheinigungen entsprechen den gesetzlichen Normen.

Gegenüber den Verkehrsbehörden ist die Kommunikation und Transparenz vorbildhaft. Die Kompetenz der Verkehrsleitung sowie die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten sind geregelt.